Center Gradient Transparent

Spinaler Tumor

Spinaler Tumor

Ein spinaler Tumor kann sich innerhalb des Wirbelkanals oder innerhalb der Knochen der Wirbelsäule entwickeln. Je nach Lage kann ein solcher Tumor zu motorischen und/oder sensiblen Ausfälle führen.

Was Sie über Rückenmarkstumore wissen sollten:

  • Spinale Tumore können entweder gut- oder bösartig sein. Gutartige Tumore werden meistens mikrochirurgisch entfernt, während die Nerventätigkeit überwacht wird. Bei bösartige Rückenmarkstumoren ist dagegen häufig eine Operation mit Bestrahlung und/oder Chemotherapie notwendig.

 

  • Spinale Tumore können unterschiedliche Anzeichen und Symptome verursachen. Vor allem, wenn die Tumore wachsen. Grundsätzlich können spinale Tumore das Rückenmark oder die Nervenwurzeln betreffen, genauso wie die Blutgefässe oder Knochen der Wirbelsäule.

 

  • Rückenmarkstumore können Spinalnerven zusammendrücken, was zu einem Bewegungs- oder Empfindungsverlust unterhalb der Stelle des Tumors führt. Dies kann manchmal zu Veränderungen der Darm- und Blasenfunktion führen. Die Nervenschäden können dauerhaft sein.

Wenn der spinale Tumor jedoch frühzeitig erkannt und aggressiv behandelt wird, ist es möglich weiteren Funktionsverlust zu verhindern und die Nervenfunktion wiederherzustellen.

Spinaler-Tumor