Center Gradient Transparent

Akustikusneurinom

Vestibularisschwannom

Akustikusneurinom / Vestibularisschwannom

Ein Akustikusneurinom ist ein gutartiger und langsam wachsender Tumor. Er entwickelt sich am Hör- und Gleichgewichtsnerv („Vestibularnerv“) und wird deshalb auch als Vestibularisschwannom bezeichnet.

Was Sie über Akustikusneurinome wissen sollten:

  • Ein Akustikusneurinom wächst normalerweise sehr langsam und bildet keine Tochtergeschwülste. In seltenen Fällen kann es schnell wachsen und gross genug werden, um auf das Gehirn zu drücken und lebenswichtige Funktionen zu beeinträchtigen.

 

  • Anzeichen und Symptome eines Akustikusneurinoms sind oft subtil und entwickeln sich häufig erst nach vielen Jahren. Zu Symptomen kommt es vor allem, wenn das Vestibularisschwannom auf die Hör- und Gleichgewichtsnerven drückt.

 

  • Je weiter der Tumor wächst, desto höher die Wahrscheinlichkeit von auffälligeren oder schwereren Anzeichen und Symptomen. Der Druck eines Akustikusneurinoms kann zu Hörverlust, Ohrgeräuschen (zum Beispiel Tinnitus) oder Gleichgewichtsstörungen führen.

Die Behandlung eines Akustikusneurinoms hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum Beispiel von der Wachstumsgeschwindigkeit, der Grösse des Tumors oder das Alter des Betroffenen. Mögliche Therapieformen sind chirurgische und strahlentherapeutische Massnahmen.

Anatomische Lage des Akustikusneurinoms
Akustikusneurinom rechts, ca. 20 x 22 x 25 mm extra- und intrameatal